TecArt-Starter für Windows – TecArt Handbuch

TecArt-Starter für Windows

Aus TecArt Handbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Lassen Sie Ihr TecArt-System automatisch beim Start Ihres Betriebssystems aufrufen und arbeiten Sie dabei unabhängig von bestehenden Browsern. Neben dem automatischen Login und noch komfortableren Arbeiten können Sie Ihre TecArt-Software auch als bevorzugten E-Mail-Client nutzen oder weiterführende Funktionen, wie die automatische Erkennung von Anrufen mit dem Zusatztool XPhone Express Commander verwenden.

Systemvoraussetzungen

  • Windows 7 oder neuer
  • Prozessor: Intel Core i3 oder ähnlich
  • Arbeitsspeicher: min. 4 GB
  • Grafikkarte: Intel HD 3000 oder ähnlich
  • 32 GB feier Festplattenspeicher für temporäre Dateien, etc.
  • TecArt-System ab Version 4.7+

TecArt-Starter Installation

TecArt-Starter herunterladen

Sie können die aktuelle Version unter folgendem Link herunterladen: https://www.tecart.de/starter.

TecArt-Starter installieren

Sind auf dem betroffenen Rechner mehrere Benutzkonten angelegt, in denen der TecArt-Starter verwendet werden soll, so muss der Starter in jedem Benutzerkonto separat installiert werden. Dabei werden die zum Starter gehörenden Dateien, Verknüpfungen etc. in das jeweilige Profilverzeichnis des angemeldeten Benutzers installiert. Führen Sie als aktuell angemeldeter Benutzer die heruntergeladene Datei aus. Das Installationspaket soll ohne Administratorenrechte ausgeführt werden.

Der TecArt-Starter wird standardmäßig unter den lokalen Applikationen des Benutzers gespeichert. Z.B. C:\Users\<%Benutzername%>\AppData\Local\.


Hinweis! Es kann vorkommen, dass das Standard-Programmverzeichnis falsch ermittelt wird. Der Pfad muss dann manuell bei der Installation nach korrigiert werden.


Installation des TecArt-Starters über die Paketverwaltung (nur für Windows-Server-Administratoren)

Der TecArt-Starter bietet auch die Möglichkeit über eine Paketverwaltung von Windows-Systemen ausgerollt zu werden. Dies ist interessant für Windows-Administratoren größerer Unternehmen. Zudem beherrscht das Starter Installationspaket Befehle über die Kommandozeile. Diese können Sie mittels TecArt_Starter_Webkit_CRM43.exe /? in der Kommandozeile sichtbar machen. So ist es möglich beispielsweise via Befehl C:\install\TecArt_Starter_Webkit_CRM43.exe /VERYSILENT /SUPPRESSMSGBOXES eine unsichtbare Installation durchzuführen. Des Weiteren lassen sich die Starter-Einstellungen über die Settings.ini Datei so anpassen, dass immer das gleiche Download-Verzeichnis sowie die gleiche System-URL ausgeliefert werden. Die Settings.ini befindet sich standardmäßig im Verzeichnis C:\Users\%USERNAME%\AppData\Local\TecArt GmbH\TecArt Starter. Hierbei kann die jeweilige Settings.ini bearbeitet und im entsprechenden Paketverwaltungsverzeichnis ersetzt werden oder die Installation und die Setzung der Werte in der ini-Datei werden über ein entsprechendes Skript durchgeführt.

TecArt-Starter Einstellungen

Setup

Die Einstellungen für den TecArt-Starter ändern Sie unter Start > Alle Programme > TecArt GmbH > TecArt-Starter > TecArt-Starter Setup Auf der ersten Registerkarte Setup klicken Sie bitte auf das +. Tragen Sie bitte im geöffnete Dialogfenster Ihre persönliche TecArt-System-Adresse ein. Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Verwendung eines SSL-Zertifikates unbedingt https:// schreiben müssen. (z.B.: https://ihresystemadresse.tecart.de/ oder https://ihresystemadresse.tecart.de/crm oder https://meinedomain.de/tecart)

Wählen Sie nun OK. Sie können nun über das Dropdownfeld TecArt-URL das jeweilige Profil begutachten und bestehende Daten abändern. Über das - können Sie die bisher angelegten Profile wieder löschen.

Handelt es sich bei der Installation um Ihren Arbeitsplatz, so können Sie mit dem Öffnen des Startes einen automatischen Login in das TecArt-System vornehmen, ohne dass Sie Ihre TecArt-Zugangsdaten jedes Mal erneut eingeben müssen. Dazu hinterlegen Sie in den Feldern Benutzer und Passwort Ihre Zugangsdaten.


Hinweis! Um den automatischen Login und die damit verbundenen Funktionen (Dokumentenbearbeitung, WebDAV) nutzen zu können, sind die TecArt-Webservices (Schnittstellen) erforderlich. Ob diese in Ihrer Systemlizenz enthalten sind, erfahren Sie unter Administration > Systeminformationen > Lizenzinformationen. Falls diese fehlen, wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.


Möchten Sie den TecArt-Starter als Mailclient verwenden, um z. B. sogenannten "mailto"-Links zu folgen, so setzen Sie den Button TecArt-Starter als Mailclient setzen.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit eine Zoomstufe festzulegen. Diese Funktion ermöglicht Ihnen, dass die Fenster des TecArt-Systems automatisch vergrößert bzw. verkleinert dargestellt werden. Die Änderung des Zoom wird erst nach einem Neustart des TecArt-Starters wirksam.

Zudem gibt es die Möglichkeit die Bandbreite für den Upload für den jeweiligen Starter einzuschränken. Dies kann sinnvoll sein, wenn beispielsweise nur eine sehr langsame Internetverbindung zur Verfügung steht und Sie die Ressourcen der Internetverbindungen anderweitig nutzen möchten.

Beenden Sie Ihre Eingaben mit Speichern und Schließen.


Achtung! Die Hinterlegung von Zugangsdaten kann ein Sicherheitsrisiko darstellen. Schützen Sie Ihre Programme, den Rechner und Ihren Bildschirmschoner durch Passwörter um einen unerlaubten Zugriff zu verhindern.


Hinweise zur Verwendung des TecArt-Starters in der Telekom Cloud

Haben Sie das TecArt-System über die Telekom Cloud der Deutschen Telekom AG gebucht, erhalten Sie die System-URL unter Administration > Systeminformationen.

Bitte geben Sie bei der TecArt-URL Ihre Systemadresse ein, bestehend aus dem Protokoll https://, der Telekom-Cloud-URL (crm.tecart.app.telekomcloud.com) und Ihren Systemnamen (beispielsweise tecart). Im Ergebnis muss also die URL https://crm.tecart.app.telekomcloud.com/tecart in das Feld eingetragen werden, wie es auch in den Systeminformationen Ihres TecArt-Systems zu sehen ist. Ggf. kopieren Sie einfach die System-URL und fügen Sie diese im das Feld TecArt-URL ein.

Die Option Automatisches Login im Tecart können Sie verwenden, wenn bei Ihrer gebuchten TecArt-Edition die Webservices (Schnittstellen) enthalten sind. Diese Information erhalten Sie unter Administration > Systeminformationen > Lizenzinformationen. Sind die Webservices nicht vorhanden und Sie setzen den Haken bei der Option für den automatischen Login, so erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung beim Öffnen des Starters.


Achtung! Bei Verwendung der Webservices und des automatischen Logins, müssen Sie für jeden Benutzer ein Passwort über Administration > Benutzer festlegen, ansonsten wird kein direkter Login im TecArt-System vollzogen.


WebDav

Hinweis! Diese Funktion kann ausschließlich bei Windows-Betreibssystemen genutzt werden.


WebDav Netzlaufwerkverbindung
WebDav ist ein Übertragungsprotokoll, welches Ihnen ermöglicht Dokumente und Dateien Ihres TecArt-Systems direkt in Ihren Windows Explorer zu integrieren. Vorrangig wird WebDav bei der Arbeit mit der TecArt Business Cloud genutzt, kann aber auch für den Zugriff auf Dateien in den anderen Systemen genommen werden. WebDav kann Ihre Dropbox ersetzen und hat wesentlich mehr Möglichkeiten im Zusammenhang mit Ihrem TecArt-System.


Tipp! Unter Windows kann es beim automatischen Verbinden von Netzlaufwerken mit dem TecArt-System zu Problemen kommen. Daher haben wir im TecArt-Starter Routinen eingebaut um die Verbindungen wieder herzustellen und Ihnen die Arbeit so komfortabel wie möglich zu machen.


Auf der Registerkarte WebDav hinterlegen Sie die Anmeldedaten und Angaben für die zu verbindenden Netzlaufwerke. Möchten Sie WebDav automatisch verbinden, aktivieren Sie bitte das entsprechende Kontrollkästchen und tragen Sie Ihr externes Passwort in das dafür vorgesehene Feld ein. Anschließend setzen Sie die Haken in die Kontrollkästchen der Module, welche Sie als Netzlaufwerk angezeigt haben möchten. Abschließend vergeben Sie einen Laufwerksbuchstaben. Nach dem Speichern und Schließen sind die Netzlaufwerke in Ihrem Windows Explorer sichtbar.

Online Update

Online-Update
Über die Registerkarte Online Update erfahren Sie mehr über die aktuelle und lokal installierte Version. Um die Funktion des automatischen Updates zu nutzen, sollten Sie über das Setup (Registerkarte: Online Update) diese Option aktivieren. Sollte nun ein Update vorliegen, so werden Sie beim Start des Programms darüber informiert, ob eine neue Version des TecArt-Starters verfügbar ist. Mit Bestätigung des Updates, wird der Starter auf die neuste Version aktualisiert.

Drucker Einstellungen

Drucker Einstellungen

Neben der Festlegung der Seitenausrichtung (Hoch- oder Querformat), Auswahl des Seiten-Formats und der Druckfarbe, können Sie über die Druck-Einstellungen außerdem die Größe der Seitenränder definieren und festlegen. Diese befinden standardmäßig auf 12,7 mm nach oben, rechts, unten und links ausgerichtet.

Proxy Einstellungen

Proxy Einstellungen
Erfolgt der Internetzugang in Ihrem Unternehmen über ein Netzwerk unter Verwendung eines Proxy-Servers, können Sie die Anmeldedaten auf der Registerkarte Proxy Einstellungen hinterlegen.

Sie haben die Möglichkeit durch die Aktivierung des Kontrollkästchens System Proxy benutzen die Einstellungen automatisiert aus Ihrem Netzwerk zu übernehmen. Falls dieser Dienst nicht eingerichtet ist, wählen Sie bitte eine der beiden unterstützten Proxyarten, SOCKS5- oder HTTP/HTTPS-Proxy und tragen Sie die entsprechenden Zugangsdaten Host und Port des verwendeten Proxy-Server in die dafür vorgesehenen Felder ein. Wenn Ihr Proxy-Server keine Authentifizierung benötigt, lassen Sie die Felder Benutzername und Passwort leer, andernfalls sind die Ihnen bekanntgegebenen Zugangsdaten einzutragen. Bitte wenden Sie sich ggf. an Ihren Netzwerkadministrator. Anschließend können Sie Ihre Einstellungen mit Button Verbindung überprüfen testen.


Achtung! Bitte verwenden Sie keine öffentlichen Anonymizer! Der Proxy-Betreiber könnte den gesamten Datenverkehr ohne Weiteres mitschneiden und verändern.


Kontextmenü des TecArt-Starter Tray-Icons

Kontextmenü des Tray-Icons

Führen Sie einen Rechtsklick auf das Tray-Icon des TecArt-Starters aus, so erhalten Sie eine Auswahl an Optionen. Wenn Sie mehrere Profile über den TecArt-Starter eingerichtet haben, so werden die Systemnamen ganz oben im Kontextmenü angezeigt. Bei Klick auf eines dieser Systeme, wechselt der Starter das Profil entsprechend. Weiterhin können Sie den TecArt-Starter minimieren oder einblenden, sich alle in Bearbeitung befindlichen Dokumente anzeigen lassen, die Einstellungen und die Log-Dateien öffnen sowie den TecArt-Starter beenden.

Weitere nützliche Funktionen

Dokumentenbearbeitung

Durch den Einsatz des aktuellen TecArt-Starters können Sie Dokumente direkt bearbeiten, zwischenspeichern oder speichern und damit entsprechende Versionen im TecArt-System erstellen. Die Bearbeitung erfolgt lokal auf Ihrem Rechner. Ein entsprechendes Programm zur Bearbeitung muss daher auf diesem installiert sein.

Der herkömmliche Weg zur Bearbeitung von Dokumenten über andere Browser wie beispielsweise Google Chrome, ist folgender: Nach Rechtsklick > Bearbeiten auf die jeweilige Datei im TecArt-System, wird diese in das Download-Standardverzeichnis geladen. Sie können die Datei nun lokal öffnen. Anschließend speichern Sie das Dokument mit Ihren Änderungen. Über den Button Datei hochladen im TecArt-System, aktualisieren Sie die entsprechende Datei. Es wird eine Versionierung vollzogen. Durch den Einsatz des TecArt-Starters ab Version 4.xx können Sie Dokumente direkt aus dem TecArt-System heraus bearbeiten, ohne dass Sie das Dokument via Datei hochladen oder per Drag and Drop in das TecArt-System hinzufügen müssen. Nachdem Sie die Datei in Ihrem Programm speichern, aktualisiert der Starter die Datei automatisiert bzw. diese wird automatisiert aus einem temporären Ordner hochgeladen. Es wird hierbei wieder eine neue Dokumentenversion erstellt. Es müssen folgende Bedingungen zur Nutzung der Funktion erfüllt sein:

  • In der TecArt-Lizenz müssen die Webservices (Schnittstellen) enthalten sein.
  • Im Setup des TecArt-Starters muss der automatische Login eingerichtet werden.
  • Auf dem Rechner muss ein entsprechendes Programm zur Dokumenten-/Dateibearbeitung installiert sein (z. B. Microsoft Office oder LibreOffice), denn die Dokumentenbearbeitung erfolgt lokal auf Ihrem Rechner

Sind diese Bedingungen erfüllt, erreichen Sie diese Funktion über Rechtsklick auf das zu bearbeitende Dokument > Bearbeiten. Die Datei befindet sich nun im Bearbeitungsmodus, ist rot markiert und für alle anderen TecArt-Benutzer gesperrt. Anschließend öffnet sich das Dokument als temporäre Datei in dem lokal installierten Programm, dass Sie für diesen Dateityp ausgewählt haben (z. B. Microsoft Word für .docx-Dateien). Nachdem Sie die Änderungen an dem Dokument vorgenommen haben, speichern Sie die Datei über das entsprechende Symbol im Programm. Nun können Sie das Programm schließen. Anschließend können Sie das Dokument via Rechtsklick > Freigeben für andere Benutzer zur weiteren Bearbeitung entsperren.

Versand von lokalen Dokumenten

Der TecArt-Starter bietet Ihnen die Möglichkeit lokale Dokumente per Klick über eine E-Mail zu versenden.

TecArt-Starter URL Protocol Handlers

Ihr TecArt-Starter versteht und verarbeitet verschiedene Eingaben von speziellen URLs. Über diese URLs werden durch den Starter Funktionen in Ihrem TecArt-System ausgeführt. Alle Beispiele funktionieren auch in Verbindung mit der Telekom Cloud.

tecartcrm://

Mit tecartcrm:// öffnen Sie eine HTTP-CRM-URL mit den übergebenen Parametern. Diese Funktion verwenden Sie nur dann, wenn Sie ohne ein SSL-Zertifikat arbeiten.

  • tecartcrm://ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=email_contactscard&cid=1 - Öffnet einen persönlichen Kontakt Ihres persönlichen Adressbuchs mit der Kontakt-ID 1 in einem neuen Fenster.
  • tecartcrm://ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=todo_window&todoid=31526 - Öffnet die Aufgabe mit der Aufgaben-ID 31526 in einem neuen Fenster.
  • tecartcrm://ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=tickets_overview - Öffnet das Modul Tickets in der Übersicht in einem neuen Fenster.
  • tecartcrm://<%FQDN%>/<%PATH%> - Öffnet eine HTTP-CRM-URL mit den übergebenen Parametern.

Bei Verwendung des TecArt-Systems in der Telekom-Cloud verwenden Sie bitte Ihre Systemadresse unter Administration > Systeminformationen. Dabei müssen Sie die URL der oben genannten Beispiele einfach austauschen. Nachfolgend erhalten Sie nähere Informationen. Der fettgedruckte Teil ist dabei die TecArt-System-Adresse in der Telekom-Cloud.

  • tecartcrm://crm.tecart.app.telekomcloud.com/tecart/public/index.php?op=email_contactscard&cid=1 - Öffnet einen persönlichen Kontakt Ihres persönlichen Adressbuchs mit der Kontakt-ID 1 in einem neuen Fenster.

tecartcrms://

Mit tecartcrms:// öffnen Sie eine HTTP-CRM-URL mit den übergebenen Parametern. Diese Funktion verwenden Sie nur dann, wenn Sie mit einem SSL-Zertifikat arbeiten.

  • tecartcrms://ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=email_contactscard&cid=1 - Öffnet einen persönlichen Kontakt Ihres persönlichen Adressbuchs mit der Kontakt-ID 1 in einem neuen Fenster.
  • tecartcrms://ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=todo_window&todoid=31526 - Öffnet die Aufgabe mit der Aufgaben-ID 31526 in einem neuen Fenster.
  • tecartcrms://ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=tickets_overview - Öffnet das Modul Tickets in der Übersicht in einem neuen Fenster.
  • tecartcrms://<%FQDN%>/<%PATH%> - Öffnet eine HTTP-CRM-URL mit den übergebenen Parametern.

Bei Verwendung des TecArt-Systems in der Telekom-Cloud verwenden Sie bitte Ihre Systemadresse unter Administration > Systeminformationen. Dabei müssen Sie die URL der oben genannten Beispiele einfach austauschen. Nachfolgend erhalten Sie nähere Informationen. Der fettgedruckte Teil ist dabei die TecArt-System-Adresse in der Telekom-Cloud.

  • tecartcrms://crm.tecart.app.telekomcloud.com/tecart/public/index.php?op=email_contactscard&cid=1 - Öffnet einen persönlichen Kontakt Ihres persönlichen Adressbuchs mit der Kontakt-ID 1 in einem neuen Fenster.

tecartcrmcall://

Diese Funktion öffnet ein neues Anruffenster mit folgenden Parametern. Diese Funktion ist mit und ohne SSL-Zertifikat einheitlich.

  • lnumber - Stellt die eigene, interne Telefonnummer dar
  • rnumber - Stellt die Telefonnummer des Anrufers/Angerufenen dar
  • io - Die io mit dem Parameter 0 steht für eingehende Anrufe und 1 für ausgehende Anrufe
  • tecartcrmcall://lnumber=004936130262422&rnumber=00493613026240&io=0 - Öffnet ein Anruffenster mit einem eingehenden Anruf der Rufnummer 00493613026240.
  • tecartcrmcall://lnumber=<%NUMBER%>&rnumber=<%NUMBER%> - Öffnet ihresystemadresse.tecart.de/public/index.php?op=calls_open&lnumber=<%NUMBER%>&rnumber=<%NUMBER%> mit 750x500 px Fenstergröße.

Voraussetzung für die Verwendung ist ein geeigneter Client, wie z. B. der XPhone Express Commander, welcher die Funktionen ausführen kann. Weitere Details finden Sie auch in unserem Themengebiet Anrufe.

tecartcrmendcall://

Beendet die Zeiterfassung des mit tecartcrmcall:// geöffneten Anruffensters und verwendet die gleiche Parameter. Diese Funktion ist mit und ohne SSL-Zertifikat einheitlich.

Automatisches Öffnen von Fenstern bei eingehenden oder ausgehenden Anrufen

STARFACE Connector

Die TecArt GmbH bietet im Zusammenspiel mit dem TecArt-System einen STARFACE Connector an. Voraussetzung ist der Einsatz einer STARFACE Telefonanlage http://www.starface.de. Weitere Informationen für Entwickler finden Sie hier: http://wiki.tecart.de/STARFACE_Connector_Installation

XPhone Express Commander

Für den Einsatz anderer Telefonanlagen und der Anbindung von Funktionen über TAPI, empfehlen wir Ihnen den Einsatz des kostenpflichtigen XPhone Express Commanders. Die Installation sowie notwendige Einstellungen beschreiben wir Ihnen auf dieser Seite gesondert.

Desktop-Verknüpfungen anlegen

Über eine Desktop-Verknüpfung haben Sie die Möglichkeit direkt ein Modul aufzurufen.

Siehe auch