Druck- und Exportfunktion – TecArt Handbuch

Druck- und Exportfunktion

Aus TecArt Handbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Druck- und Exportfunktion ist sehr praktisch, um angezeigte und gefilterte Daten schnell und einfach weiter zu verwenden. Für die Erstellung von Serienbriefen oder die Kontrolle der offenen Angebote, können die gefilterten Daten bereitgestellt werden.


Hinweis! Die Daten in einem Druck oder Export, sind die aktuell angezeigten Daten der Listenansichten. Es werden nur die eingeblendeten Spalten exportiert. Kommt es vor, dass Sie z. B. nur 200 Kontakte von 345 sehen, so werden im Export und Druck 345 Kontakte berücksichtigt.


Druckfunktion in Listen

Ansicht drucken
In den Listenansichten aller Module, Aktivitäten und Objekte finden Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Drucken. Sie können selbst die erfassten geleisteten Zeiten einer Aufgabe der Mitarbeiter auf der Registerkarte Zeiten drucken.
  1. Rufen Sie die gewünschte Listenansicht der Daten auf. Nutzen Sie ggf. in einzelnen Modulen die dafür vorgesehenen Filterfunktionen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die angezeigte Liste, um das Kontextmenü aufzurufen.
  3. Wählen Sie den Menüpunkt Drucken.
  4. Es öffnet sich die Druckvoransicht und dann die Druckerauswahl Ihres Computers.

Gedruckt wird nur die Ansicht der aktuellen Anzeige mit den Spalten. Möchten Sie die Breite oder die Sortierung der Spalten ändern, schließen Sie die Ansicht, nehmen die Änderungen vor und lösen den Druck nochmals aus.

Exportfunktion in Listen

Ansicht exportieren
Mithilfe dieser Funktion können Sie die Listenübersicht mit den angezeigten Feldern im CSV-Format exportieren. Die gespeicherte Liste kann in andere Programme, mit CSV-Unterstützung, importiert und weiterverarbeitet werden. Sie können die erfassten geleisteten Zeiten einer Aufgabe der Mitarbeiter auf der Registerkarte Zeiten exportieren.
  1. Rufen Sie die gewünschte Listenansicht der Daten auf. Nutzen Sie ggf. in einzelnen Modulen die dafür vorgesehenen Filterfunktionen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die angezeigte Liste, um das Kontextmenü aufzurufen.
  3. Wählen Sie den Menüpunkt Export.
  4. Es öffnet sich ein Dialogfenster zum Speichern der CSV-Datei.


Hinweis! Je nach der weiteren Verarbeitung der CSV-Daten, können Sie einen individuellen Exportzeichensatz festlegen. Diese Einstellung nehmen Sie über Ihre persönlichen Einstellungen vor. Der Standard-Export-Zeichensatz ist für Westeuropa ISO 8859-1 bereits voreingestellt. Die Datensätze selbst werden immer mit Semikolon getrennt und ggf. mit Hochkommas eingeschlossen.


Siehe auch